Die Arbeiten können beginnen!

Ein neues Haus bauen, ein altes Haus sanieren - ohne Kapital, Fachwissen und Eigeninitiative undenkbar!

Die Sanierung der historischen Kalvarienbergkapellen, Bildstöcke und der Kreuzigungsgruppe muss sich dazu noch an den Kriterien des Denkmalschutzes orientieren. Daher sind in den letzten Wochen viele Expertinnen und Experten nach Deutschfeistritz gekommen und haben ihre Expertisen abgegeben. Uns allen ist bewusst, die Instandsetzung der Gebäude kostet viel Geld und die Umsetzung kann nur sukzessive voran gehen.

Priorität haben im heurigen Jahr die Dachsanierungen, Spenglerarbeiten und Fassade an der Ölbergkapelle und die Restaurierung der Kreuzigungsgruppe und der dazugehörgien Steinumrandung.

Bevor die Arbeiten beginnen können, muss noch eine Logistik erarbeitet werden, wie Baumaterialien und Maschinen zu den Standorten gebracht werden können. Hilfe kommt dazu vom Außendienst der Markgemeinde, von der Freiwilligen Feuerwehr Deutschfeistritz und vom Traktorenverein.

Segnung der restaurierten Kreuzigungsgruppe

„Wo ein Wille, da ist auch ein Weg.“ Das scheint das Motto gewesen zu sein, unter dem einige engagierte Deutschfeistritzer/innen beim 1. Kirchbergfest im Jahr 2017 sich bereit erklärt haben, gemeinsam mit ...

Christus, Dismas und Gestas!

Die in mühevoller aber ausgezeichneter Arbeit vom Atelier Thümmel restaurierten Figuren der Kreuzigungsgruppe auf dem Kirchberg in Deutschfeistritz haben wieder ihren ...

Turm und Turmfenster erstrahlen im neuen Glanz!

Am Montag, 12.08.2019, wurde nun das Gerüst der Fa. Kriegl am Turm der Ölbergkapelle mit Hilfe von ehrenamtlichen Helfern und der Fa. Peter Saurer ...

Arbeitseinsatz auf dem Kirchberg!

Wer in den letzten Tagen den Stiegenaufgang auf den Kirchberg gegangen ist, dem ist aufgefallen, dass bei der Ölbergkapelle ...

Der Schutt muss weg!

Der alten Putz der Ölbergkapelle wurde fast zur Gänze abgeschlagen. In wenigen Tagen beginnen die Fassadenmeister der Fa. Peter Saurer ...

Unter Dach und Fach?

Leider noch nicht unter Dach und Fach ist unsere Ölbergkapelle. Bei der Freilegung der Verschalung des Turmes haben sich neue Aspekte ...

Der Turm steht schief!

Am 19.03.2019 mussten die Arbeiten am Turm der Ölbergkapelle eingestellt werden, da der Turm eine Neigung von ca. 15-20cm auf rund 3m Höhe ...

Die Arbeit am Dach der Ölbergkapelle kann beginnen!

Viele Spaziergänger und Spaziergängerinnen sind an der eingerüsteten Ölbergkapelle vorbeigekommen und stellten sich die Frage, wann mit den Arbeiten ...

Der Dachboden der Ölbergkapelle wurde ausgeräumt

Am Samstag, den 9. März wurde der Dachboden der Ölbergkapelle durchgesichtet, da am Montag darauf mit dem Abdecken des Daches begonnen wurde. Historisch wertvolle Objekte wurden in der Ölbergkapelle ...

OP-Saal oder Atelier?

Frau Dipl. Restauratorin Erika Thümmel beherbergt zurzeit die überlebensgroßen Holzfiguren der Kreuzigungsgruppe auf dem Kirchberg. Da einer der beiden Schächer nebst anderen Verstümmelungen auch ein Bein verloren hat, wird ihm im Atelier ...

Die Ölbergkappelle bekommt neue Turmfenster

Am 5. Dezember 2018 haben wir das Aufmaß für die Turmfenster der Ölbergkapelle genommen. Am selben Tag noch, wurde das luftgetrocknetes Lärchenholz ...

-

Restaurierung der Kalvarienberggruppe hat begonnen

Die drei Figuren (Christus und zwei Schächer) der Kreuzigungsgruppe am Kirchberg Deutschfeistritz befinden sich zurzeit im Atelier von Frau Dipl. Restauratorin Erika Thümmel in Graz ...

Die tausend Gesichter der Freiwilligen Feuerwehr Deutschfeistritz!

Was die freiwilligen Feuerwehren in unserem Land alles leisten, das können wir jeden Tag in den Nachrichten hören und in den ...

Schwieriger Gerüstaufbau erfolgreich erledigt

Im Oktober wurde die Ölbergkapelle von der Firma Kriegl aus Deutschfeistritz eingerüstet. Auf dem unwegigen und felsigen Gelände war es ...